Astrid Cantu

Mein Sohn (1982 geboren) malte damals als junges Kind 3 Bilder: vor, zum und nach dem Mauerfall und betitelte sie mit ungelenker Schrift: "Die Maua auf machen!" und "Die Mauer ist aufgemacht".

Es sind 3 Kinderzeichnungen vom Brandenburger Tor, Panzern und sich freuenden Personen. Sie spiegeln den Eindruck des damaligen Kindes zur politischen Entwicklung wieder.

Hintergründe zu den drei Kinderzeichnungen:

Dazu die versprochenen Informationen:

Mein Vater, Helmut Rothacker, war bis März 1984 Bezirksbürgermeister von Steglitz mit Sitz im "Kreisel". Er starb 1999.
Mein Sohn Jérôme (1982 geb.) wurde von meinen Eltern während meiner Berufstätigkeit (zeitweise auch im "Kreisel") mitbetreut.
Mein Vater verfolgte stets das politische Geschehen in und um Berlin, so erlebte auch Jérôme "Politik im Alltag" schon in frühen Kinderjahren.
Da mein Vater die Maueröffnung herbeisehnte und mit dem kleinen Enkel darüber Gespräche führte, zur Mauer mit ihm fuhr und ihm das Brandenburger Tor

in weiter Ferne zeigte, malte Jérôme ein Bild von den Panzern, die ihn stark beeindruckten und vom Brandenburger Tor mit der Forderung (1988) "die Maua auf machen". Als dieser Wunsch 1989 zur Realität wurde, entstand von Jérôme das 2. "Gemälde", das Freude zeigt. Fähnchen winken!
Das 3. Bild malte er 1990 zu meinem 37. Geburtstag (8jährig) mit der kindlichen Freude und Naivität, "siehst du, geht doch!", aber immer weiter mit Panzern.
Nun war das Brandenburger Tor durchgängig und alle freuen sich.
Bei seinem 1. Besuch in Ostberlin

1990 mit meinen Eltern (Mi und Pi auf den Fotos genannt), kaufte meine Mutter ihm dann einen Spielzeugpanzer und sagte, die braucht man nun nicht mehr, es sind nur noch Erinnerungsgegenstände an eine Zeit, die zum Glück endlich vorbei ist.
Zu hause baute Jérôme das Brandenburger Tor aus Legosteinen nach (ich suche noch Fotos davon).
Er ließ seine kleinen Autos durchfahren und ließ den Spielzeugpanzer an der Seite "zur Bewachung", damit das Tor auch aufbleibt.

Ich habe Jérôme gebeten, seine eigenen Erinnerungen aufzuschreiben und maile sie an Sie weiter.

Astrid Cantu
Dipl.Soz.päd.
Kulturmanagement

Kinderzeichnungen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Am 31.1.1990 Besuch am Brandenburger Tor.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.