Richard Kühne

Wir in Kleinmachnow verfolgten natürlich mit Spannung die Arbeiten im Dezember 1989 für die Maueröffnung bei uns am Kuckhoff-Platz. Und die Zehlendorfer auf der Westberliner Seite natürlich ebenso.
Am Abend des 8.12., also am Tag vor der Öffnung, hatten schon einige Zehlendorfer ein Holzpodest an der Mauer aufgestellt, zum Rübergucken, Winken, Fotografieren. Und als es dunkel wurde, haben sie mit Wunderkerzen gewunken. Wir auf Kleinmachnower Seite haben mit Streichhölzern und Kerzen zurückgewunken - eine große Vorfreude...