Schülerinterviews

Wir möchten, dass Schulklassen sich mit diesem Ereignis auseinandersetzen und stellen uns vor, dass Schulprojekte in den Unterricht einfließen; beispielsweise können Jugendliche in Interviewform ihre Eltern, Großeltern, Nachbarn befragen o.ä.
Wir planen, dass die Schüler ihre Ergebnisse in Diskussionsabenden vorstellen.
Derzeitig haben wir mit engagierten Lehrerinnen und Lehrern von vier Schulen engeren Kontakt geknüpft und werden ab Januar besprechen, welche Schülerprojekte umgesetzt werden können.

Maxim-Gorki-Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Eine engagierte Geschichtslehrerin und mehrere 10te Klassen starten das Schülerprojekt "20 Jahre Mauerfall"

Interview zum Mauerfall mit Frau Reichelt Schüler des Kant-Gymnasiums Teltow

Schüler der Maxim-Gorki-Schule Kleinmachnow
erarbeiten sich das Thema mittels eines Fragebogens:

DER FALL DER MAUER AM 11. NOVEMBER 1989- EIN BESONDERER TAG IN MEINEM LEBEN!?
Umfrage der Schüler der Gesamtschule Kleinmachnow


Ich war zum Zeitpunkt des Mauerfalls


..................Jahre alt
Ich bin:
weiblich

männlich
Ich war berufstätig
ja / nein
als............................
Der Fall der Mauer
kam für mich:
überraschend
eher nicht überraschend
Ich hätte nie, gedacht
dass ich persönlich
den Mauerfall erlebe
trifft zu / nicht zu
Was ich habe ich an dem 9.11. gemacht:

Wo hat mich die Nachricht der Maueröffnung erreicht?Welche Gedanken gingen mir als erstes durch den Kopf?









Wie haben ich oder meine Umgebung auf das Ereignis reagiert Welche Erinnerungen habe ich an meine erste Begegnung mit der „Bundsrepublik“?













Welche Gedanken habe ich 20 Jahre nach diesem historischen Ereignis?



Falls vorhanden, fügen Sie bitte Fotos,

( Kopien), Zeitungsausschnitte,
Zeichnungen, o.ä. bei. Vielen Dank für Ihre

Unterstützung